News



NEU in den WERKHALLEN: TOM JACOBI

TOTOM JACOBI, FairyFloss, MonoLake,CA, 2015, 170 x 113,5 cmM JACOBI – GREY MATTERS

GRAU IST MYSTISCH – GRAU IST RUHE – GRAU IST ZEITLOS.

Farben sind nur reflektiertes Licht, welches in unserem Hirn, das als graue Substanz bezeichnet wird, zusammen gesetzt wird. Tom Jacobi hat zwei Jahre lang archaische Landschaften auf der ganzen Welt fotografiert. Er entdeckte mystische Orte, die von der Natur über Jahrtausende geschaffen wurden und dennoch zeitlos sind. Wenn sie in der Dämmerungswelt fotografiert werden, entfalten sie ihre unsterbliche Macht.

zu weiteren Fotos von TOM JACOBI … 


ABRAHAM DAVID CHRISTIAN in Ausstellung BLICKACHSEN

BLICKACHSEN 11  – Skulpturen in Bad Homburg und Frankfurt

vom 21/05 – 01/10/2017

„Blickachsen“ zeigt alle zwei Jahre von Mai bis Oktober zeitgenössische Großskulpturen und Installationen internationaler Künster/innen in den historischen Parkanlagen im Zentrum Bad Homburgs vor der Höhe sowie in Frankfurt/Main und an weiteren Orten in der Rhein-Main-Region.

Titelgebend für die einzigartige Ausstellungsreihe sind die von Peter Joseph Lenné Mitte des 19. Jahrhunderts in der Gartenarchitektur des Bad Homburger Kurparks angelegten „Blickachsen“.

In diesem Jahr ist der Bildhauer ABRAHAM DAVID CHRISTIAN mit seinen TÜRMEN der WEISHEIT und einer grossen INTERCONNECTED SCULPTURE vertreten.

>> zur Webseite BLICKACHSEN


ANDREAS MÜHE – SOLO SHOW in den DEICHTORHALLEN 19/05 – 20/08/2017

Mit ANDREAS MÜHE (*1979 Karl-Marx-Stadt) stellt das Haus der Photographie der Deichtorhallen das vielversprechende Œuvre des deutschen Fotografen vor, dessen ästhetische Wahrnehmung von der Welt des Theaters, der Inszenierung und der Verwandlung geprägt ist.

Die in enger Zusammenarbeit zwischen Andreas Mühe und Ingo Taubhorn, Kurator des Hauses der Photographie, inszenierte Ausstellung »Pathos als Distanz« unternimmt den Versuch eines Deutschlandbildes aus den Augen des Künstlers. Arbeiten aus allen Werkkomplexen Andreas Mühes finden im vom »Großen Festsaal« des Hamburger Rathauses inspirierten Hauptraum der Ausstellung im Zentrum des Hauses der Photographie in einer einzigartigen Inszenierung zusammen. Wie selbstverständlich werden Bezüge unter den Bildern aus bekannten Werkzyklen wie »Neue Romantik«, »Obersalzberg« oder »A.M.« aber auch bisher unveröffentlichte Arbeiten aus »Wald« oder »Jagd« sichtbar. Drei gesonderte Kabinette stellen in intimeren Rahmen Arbeiten aus drei Werkkomplexen vor, die als geschlossene Serien gezeigt werden, darunter »Haltung«.

Seine Werke beschäftigen sich mit Stimmungsklischees der Deutschen, Überhöhungen, Inszenierungen und Brechungen des Machtvollen. Jenseits von Heldenposen entsteht dabei bildnerisch geheimnisvolle Präsenz, so etwa in den Fotografien des Arbeitszimmers von Konrad Adenauer, den Häusern der DDR-Oberen in Wandlitz, dem italienischen Botschafter in seiner Vertretung oder den akribisch choreografierten Portraits von Künstlern und Politikern.

>> Deichtorhallen Haus der Photographie Hamburg


VERA MERCER im Kunstmuseum Passau 06/05 – 09/07/2017

Peaches and Apples Nr. 2Museum Moderne Kunst Passau

Vera Mercer – Stillleben

Mit der Fotografin Vera Mercer, (* 1936 in Berlin) präsentiert das MMK eine weitere Form der Auseinandersetzung mit der Gattung Stillleben In großformatigen Aufnahmen fixiert sie barocke „nature morte“ , die aus Tieren, Blumen, Obst und Gemüsen sowie klassischen Accessoires der Stilllebenmalerei wie Gläsern, Schalen und Kerzen bestehen. Mit Impressionen aus leuchtenden Farben, grausam realistischen Details und sinnlicher Stofflichkeit schafft sie für den Betrachter eine verwirrende Räumlichkeit.

>> zur Webseite des Museums
>> Vera Mercers Werke in den WERKHALLEN

 


TV-Bericht ROBERT SCHAD im Kunstmuseum Ravensburg – bis 11/06/2017

 

schad-ravensburgFiligran räkeln sie sich in die Höhe oder scheinbar voller Leichtigkeit den Boden entlang. Auch Tanzfiguren hat er aus seinem Lieblingsmaterial, bereits geschaffen. Beschwingt und spielerisch wirken Robert Schads monumentale Skulpturen, und das, obwohl sie aus tonnenschwerem Stahl gefertigt sind.

Bereits während des Studiums an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe (1974-1980) hat der gebürtige Ravensburger den Stoff für sich entdeckt und erste Großplastiken für den Außenraum geschaffen. Heute zählt der 63-Jährige zu den renommiertesten Stahlbildhauern seiner Generation.

Für seine neue Schau kehrt der mittlerweile in Portugal und Frankreich lebende Künstler jetzt in seine Heimatstadt zurück. Eigens für das Kunstmuseum Ravensburg hat Robert Schad eine ortsspezifische Rauminstallation entwickelt. Der SWR hat ihn bei den Ausstellungsvorbereitungen getroffen.

 

>> zum SWR-Bericht



THE YOUNG COLLECTORS ROOM

FÜR EINSTEIGER. FÜR JUNGE SAMMLER. FÜR JEDERMANN …. maximal bis 5.000 Euro ….

Die Kölner Messe hat es vorgemacht. Auf der COLOGNE FINE ART ist der YOUNG COLLECTORS ROOM eine feste Größe und Marktplatz. Dort finden Newcomer und etablierte Sammler Originale und Editionen renommierter sowie Positionen junger aufstrebender Künstler.
Diesen MARKTPLATZ bieten ab sofort auch die WERKHALLEN.

Malerei, Fotografie und Skulpturen … kleine und große Kunstwerke zu erschwinglichen Preisen.

Gezeigt werden ausgewählte Objekte, die dem hohen Qualitätsstandard unserer Galerie entsprechen, aber mit einem Preisniveau unter 5.000 Euro pro Objekt.

>> zum YOUNG COLLECTORS ROOM


RENT a GALLERY – GOOD THINGS HAPPEN IN A GOOD PLACE

Good things

KUNSTVOLL GENIESSEN - IHRE VERANSTALTUNG IN EINEM TOLLEN AMBIENTE

Mit knapp 700 qm verteilt auf drei Hallen sind die WERKHALLEN ein besonderer Veranstaltungsort.  Die ehemalige Ankerwicklerei aus dem vorherigen Jahrhundert wurde in einen kunstgerechten und vor allem ästhetisch anspruchsvollen Ort umgestaltet.

FIRMENVERANSTALTUNGEN, KONZERTE, MODENSCHAUEN, PRODUKT- UND AUTOPRÄSENTATIONEN, EMPFÄNGE, SEMINARE, BANKETTE, FOTOSHOOTINGS, VORTRÄGE und andere Ereignisse finden hier einen passenden Rahmen in einer gelungenen Symbiose von Industriearchitektur und zeitgenössischen Kunstwerken.

Profitieren Sie von den Wechselausstellungen mit qualitativ hochwertigen Objekten und lassen Sie Ihr Event in diesem besonderen Ambiente stattfinden. Gerne können Sie hier unseren FLYER RENT A GALLERY downloaden. Wir senden Ihnen aber auch gern ein Exemplar per Post zu; schreiben Sie uns an: kontakt@werkhallen.net oder rufen uns direkt an unter 0175/4106606.