ULRICH ERBEN I GÜNTHER FÖRG ARBEITEN AUF PAPIER

09/03/ – 26/04/2014

 

20140309_Werkhallen_-002-900x599Die Werke von Erben und Förg zeugen von der gemeinsamen Hingebung zur Abstraktion, die von der malerischen Inszenierung der Architektur und Natur entfacht wurde. Die daraus resultierenden dialogischen Werke münden in spektrumsreichen Farb- und Formverläufen. Trotz ihrer konzeptuellen Gegensätzlichkeiten sind die Arbeiten der beiden Künstler wechselseitig beeinflusst. Dementsprechend präsentiert sich eine hochkarätiger Gegenüberstellung von Arbeiten auf Papier zweier bedeutender wie auch ambivalenter Positionen des zeitgenössischen Kunstgeschehens. Eröffnet wurde die Ausstellung von Prof. Dr. Smerling, Direktor des Museums Küppersmühle Duisburg.

>> Zu den Fotos der Vernissage